reklamehimmel: Ich bin Deutschland

« Werbung benötigt? | Start | Triumph der Integration: Marketing-Deutsch mit Migrationshintergrund »

14. Juni 12

Kommentare

Wir haben eine Vergangenheit.... Ich kann's nimmer hören. Es gibt genügend Polen, die in Deutschland sehr gut leben. Damit haben sie ja auch kein Problem. Also wieso sollten sie ein Problem mit unserer Nationalhymne haben? Da sollten einige mal vor ihrer eigenen Tür kehren. Wie fühlen sich wohl die Indianer, wenn sie (in ihrem ehemals eigenen Land) die amerikanische Hymne hören? Oder wie fühlen sich die Armenier, wenn sie die türkische Hymne hören? Und es gibt noch einige Beispiele. Also lieber erst mal die Scheisse vor der eigenen Tür betrachten.

Und wer hier was von "Drecknazis" schreibt, hat das Recht, eine andere Heimat zu wählen, die seiner Gesinnung eher entspricht. Es zwingt Euch niemand, in Deutschland zu leben! Wer Deutschland und die deutschen so scheisse findet, darf gerne gehen. Wir brauchen hier keine Gäste, die sich nicht mit uns abgeben, weil wir ihre Familienehre beschmutzen. So viel Intoleranz müssen wir im eigenen Land nämlich auch nicht tolerieren! Hier kann man sich anscheinend alles erlauben, wenn man nur laut genug "Hilfe - Nazi" schreit, sobald sich jemand wehrt. Aber lange wird das nicht mehr funktionieren.

Ich habe keine Einwände, wenn man die Nationalhymne singt. Was ist gegen "Einigkeit und Recht und Freiheit" zu sagen. Wer sich da verweigert hat in einer Nationalmahnschaft nichts verloren.

Ariel Sonnenschein

@ Olaf

Tatsächlich?? Dann solltest du Beckenbauer fragen, wieso er damals selber nicht den Mund nicht aufgemacht hat. Hier habe ich ein Video, wo du sehen kannst wie viele von den Biodeutschen damals mitgesungen haben. Ich wünsche dir viel Erfolg beim suchen.

Nach dem Artikel das Video anklicken und genießen:

http://www.politblogger.eu/deutschland-deutschland-uber-alles-3/

Podolski singt auch nicht mit, aber alle Biodeutschen, das gibt zu denken.
Kaiser Franz würde die Nichtsinger rausschmeißen, zurecht.

Hätten die DFB-Verantwortlichen incl. Jogi Löw Rückgrat, würde für Deutschland eine Nationalmannschaft und keine "bunte Multi-Kulti-Más Integracion-Söldnertruppe" auflaufen.
Herr Özil rezitiert übrigens nach eigener Aussage während der Nationalhymne den Koran.

drecksnazis, verpisst euch ihr wichset

Worauf sollen sie auch stolz sein,schließlich ist alles deutsche schlecht und böse.
Und als Immigrant die Auschwitz-Last auf sich zu nehmen ist einfach absurd.
Erst wenn die Deutschen selbst wieder stolz auf ihr Land und mit sich selbst im Reinen sind,können sie gleiches von Einwanderern erwarten!
Aber da sind Linke,Grüne,CDU und die ganze Erinnerungs-und Schuldverewigungsindustrie vor.....

Ja,
für die Zugewanderten ist 'Schland zu einer Melk-Kuh verkommen und daß hat mir ein Türke gesagt !
Unsere derzeitige Polit-Klasse verschenkt jeden Tag ein weiteres Stück Deutschland durch verschenkte Staatsbürgerschaft, Geldzahlungen (ESM), Nichtverfolgung von Ausländerkriminalität, Ansiedlung von Ausländern in großem Stil (Gewerbeausübung durch Scheibenzerkarzende Zigeuner) usw.
Und das findet J. Trittin/Grüne gut so ohne Wirderspruch seiner Parteigenossen oder seines Koalazionspartners SPD/Linke !

@Ingo Dorau: Sorry!
@Steve: Der war für dich.

@Ingo Dorau

Die deutsche Vergangenheit ist sicher genau das, worüber sich diese drei Flitzpiepen Gedanken machen... Ich lach mich weg.

Eher noch brüten sie über die Heisenberg'sche Unschärferelation.

Wo haben Sie in den letzten 60 Jahre geschlafen? Schon bemerkt, dass die Autos anders aussehen und wir viel südländerischer geworden sind.
Fehlender Patriotismus führt zur Verachtung seitens der Nachbarn, Fragen Sie einen Russen mal danach.

wir leben in einem Land, in dem angeblich jeder nur Rechte, aber keine Pflichten hat.

Das gilt in besonderem Maße für Migranten (die ja nur auf der Wanderung sind - oder sollen wir es 'Jagd' nennen?). Die sind nicht hier, damit ihre Kinder später Deutsche werden.

(Einwanderer würde man als Immigranten bezeichnen - Migranten sind etwa so eine Art von Wanderer, wie die Völker während der Zeit der Völkerwanderung - die wanderten damals, um zu okkupieren.)

Sie singen nicht mit, weil sie einen Dreck auf Deutschland geben. Für sie zählt nur das Geld und der Ruhm! Alleine die Arroganz, mit der Özzzel beim Auswechseln jeden Blickkontakt meidet. Meinetwegen kann die Türkei den geschenkt bekommen! Und Boateng kann zu seinem Bruder verschwinden und die blonde Medienschlampe gleich mitnehmen!

War früher noch viel schlimmer

http://www.youtube.com/watch?v=GB13nJZwCxw&feature=share

Richtig, es liegt an etwas ganze anderem. Vielleicht daran, dass sich der ein oder andere immernoch fragt in wieweit dieser Patriotismus legitim ist. Wo fängt er an, wo hört er auf?
Das letzte was ich machen würde, wäre in der Ukraine oder in Polen die Deutsche Nationalhymne zu trällern. Wir haben immernoch eine Vergangenheit, die nicht vergessen werden darf!

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Buchempfehlungen


  • Aufsatz über das dümmste Wort der deutschen Werbung.


    Preisgekrönte Markenlehre am Beispiel von Pablo Picasso.


    Fallstudien über das Entstehen von Marken.


    Alphabetischer Schnellkurs in Bildern über das Wesen und die Wirkung von Marken.


    Standardwerk über die Entstehung einer Erfolgs-Marke.


    Alles, was Firmengründer über Marken wissen müssen.


    Eine Karriere in Bildern. Mit einem Schlusswort von Erzbischof Joachim Kardinal Meisner.